Sommer & Winter

Engelberg-Titlis ist die grösste Winter und Sommer Feriendestination der Zentralschweiz. Das abwechslungsreiche Klosterdorf bietet ein einmaliges Ferienangebot für Familien, Einsteiger und Profis. Die Vielseitigen Aktivitäten machen ihren Aufenthalt zum unvergesslichen Bergerlebnis.

1. Etappe: Engelberg - Rugisbalm

«Buiräbähnli» ist nicht gleich «Buiräbähnli»: Wer auf der Suche nach der spektakulärsten Kleinseilbahn der «Buiräbähnli-Safari» ist, findet sie in Grafenort. Die Rugisbalm-Bahn, welche auf die auf rund 880 Metern gelegene, gleichnamige Alp führt, ist nichts für schwache Gemüter.

  • 1/2
  • 2/2

Bereits vor der Bahnfahrt beginnt das ungewohnte Abenteuer. Anleitung lesen, zum Telefonhörer greifen und bei der Familie Töngi auf der Rugisbalm die Fahrt anmelden, damit diese die Bahn in Bewegung setzen kann. Nach der stellenweise ziemlich ruckeligen Fahrt, die urtümlichen Gondeln mit vier Plätzen neigen sich entsprechend der Steigung – wird man oben persönlich und herzlich begrüsst. Die Bergstation befindet sich direkt neben dem Hof, der von Toni Töngi bewirtschaftet wird. Seine Mutter kümmert sich meist um das Bähnli. «Das ist eine schöne Abwechslung zur Hausarbeit und sie mag den Kontakt zu den Leuten», sagt Toni Töngi.

Toni selbst ist nicht der grosse Redner, er mag die Abgeschiedenheit da oben. Er ist auf Rugisbalm aufgewachsen. Seinen Schulweg absolvierte er immer mit der Bahn, denn die nicht wintersichere Zufahrtsstrasse zu seinem Heimet wurde erst 1993 gebaut. Auch in den Ausgang ging er stets mit der Bahn. «Für die Rückfahrt mussten wir jeweils unsere Mutter rausläuten, damit sie die Bahn starten kann», erinnert er sich mit einem Schmunzeln.

Welchen Ausflug er seinen Gästen am meisten ans Herz legt? «Wenn man immer da ist, sieht man eigentlich nicht mehr, was Speziell ist», sagt er in seiner gewohnt ruhigen Art. Und bei ihm heisst immer, wirklich immer. «Nur fürs Militär ging ich weg», erzählt er, «da war ich sogar mal vier Wochen in Basel.» Das sei eine Erfahrung gewesen, lacht er. Und dann kommt ihm doch noch ein Tipp in den Sinn: eine Wanderung an den Lutersee. Dazu steigt man übrigens ins nächste Bähnli, der Rugisbalm-Eggen-Bahn – welche in der selben ruckligen und spektaktulären Manier fährt, wie die erste Sektion. Für Toni allerdings, ist das, das Normalste der Welt. 

  • 1/2
  • 2/2

Kontakt

Rugisbalm - Lutersee

Toni Töngi
Rugisbalm

+41 41 637 24 33