Sommer & Winter

Engelberg-Titlis ist die grösste Winter und Sommer Feriendestination der Zentralschweiz. Das abwechslungsreiche Klosterdorf bietet ein einmaliges Ferienangebot für Familien, Einsteiger und Profis. Die Vielseitigen Aktivitäten machen ihren Aufenthalt zum unvergesslichen Bergerlebnis.

8. Etappe: Alp Oberfeld

Die Hüttengehilfin der Alp Oberfeld kehrt mit vier Geissen vom Geissentrekking zurück. Begleitet wird sie von strahlenden Kindergesichtern, welche ganz aufgeregt von ihrer Wanderung mit den Ziegen erzählen. Rita und Sepp Waser bieten kürzere und längere Trekkings mit Geissen an, nach Wunsch in Kombination mit einem Apéro oder einem Picknick am See. «Diese Trekkings gefallen den Leuten, es ist etwas Spezielles, das man nicht in einem Laden kaufen kann», erzählt Rita. Gerade auch Geschenkgutscheine verkaufe sie häufig, etwa als gemeinsames Erlebnis für Grosseltern mit ihren Enkeln.

  • 1/2
  • 2/2

Während Rita Waser erzählt, schöpft sie die über dem Feuer erhitzte Ziegenmilch in kleine Gefässe, damit diese zu Ziegenkäse reifen kann. Aus 120 Liter Milch produziert sie etwa 15 Kilogramm Käse. Es geht nicht lange, stehen auch die Kinder vom Geissentrekking in der Hütte. «Rita, dürfen wir den Käse anschauen?», fragen sie gespannt. Die Bäuerin, welche die Alp seit 2000 mit ihrem Mann Sepp bewirtschaftet und im Winter im Ifängi in Grafenort zuhause ist, erklärt den neugierigen Kindern gerne, wie aus der Geissenmilch der feine Käse reift, der auf der Alp natürlich auch gleich verkauft wird.

Die Alp Oberfeld liegt am Walenpfad zwischen der Brunnihütte und der Bannalp. Ob man nur für eine kurze Zwischenverpflegung im Alpbeizli oder gleich für eine Übernachtung im Massenlager oder der Suite bleibt, hier ist man der Natur nahe. «Die Ruhe da oben ist einmalig», schwärmt Rita, die nach Feierabend gerne die Vögel, die Natur, das Wetter beobachtet. Einen Fernsehen brauchen sie hier oben nicht, der Handyempfang ist schwach, gekocht und geheizt wird mit Holz und für ein bisschen Licht sorgen die Solarzellen auf dem Dach. 

Die Wasers sömmern 62 Pfauenziegen, eine seltene, jedoch robuste Bergrasse. «Zudem sind sie wahre Schönheiten mit ihrer attraktiven Farbe und dem schönen Kopf», schwärmt die Bäuerin. Dazu kommen elf Gitzis und zwei Geissböcke, sowie Muttervieh und drei Milchkühe. Auch zwei Schweine und Hunde sind auf der Alp. Neben den netten Gastgebern sorgen nicht zuletzt die Tiere dafür, dass sich insbesondere Kinder hier oben besonders wohl fühlen. 

  • 1/2
  • 2/2

Kontakt

Engelberg-Titlis Tourismus AG

Klosterstrasse 3
Postfach 149
CH-6391 Engelberg

+41 41 639 77 77