Navigation öffnen

Schuhe aus und geniessen!

10. Juli 2018

Ganz ehrlich: Wann sind Sie zum letzten Mal barfuss gelaufen? Nicht zuhause auf dem glatten Fussboden, sondern im Wald, auf einer Wiese oder über Kieselsteine? Nichts wie los, Schuhe ausziehen und abschalten!

Ein Ausflug aufs Brunni auf 1860 m. ü. M. ist und tut immer gut. Der Barfussweg rund um den Härzlisee – seinerseits ein wunderschönes Fotosujet – setzt das i-Tüpfelchen auf den Trip. Denn wer die Schuhe auszieht und durch das mehr oder minder kühle Wasser watet, fühlt sich sogleich belebt, irgendwie wie neu geboren. Es macht Spass, auf der 220 Meter langen Strecke die verschiedenen Untergründe wie Kiesel, Lehm, Holzschnitzel oder Sand zu spüren. Und es tut schlicht gut. Wellness für Füsse und Seele, mitten in der Natur!

Dass Barfusslaufen und Wasser gesund sind, das wusste schon der Naturheilkundler Sebastian Kneipp (1821–1897), nach dessen Grundsätzen der Barfussweg rund um den Härzlisee aufgebaut ist. «Im Wasser liegt Heil; es ist das einfachste, wohlfeilste und – recht angewandt – das sicherste Heilmittel», sagte er einst. Seine Wasseranwendungen mit dem sogenannten «Wassertreten» sind noch heute sehr beliebt und treffen mit Kneipps Philosophie «Zurück zur Natur» den Nerv der heutigen Zeit. 

Wem der Rundgang um den Härzlisee nicht reicht, der läuft barfuss von der Hüttismatt zur Brunnihütte. Vor zwei Jahren wurde dieser Barfusswanderweg eröffnet. Er belebt mit Tannenzapfen, Steinen, Sand und Balanceakten über Baumstämme etc. die Sinne. Nach rund 30 bis 45 Minuten erreicht man das Ziel und ist fasziniert von den Eindrücken. Auf diesem Weg spürt man, wie selten man im Alltag barfuss läuft und wie schade das eigentlich ist – auch wenn man anfangs vielleicht wegen des ungewohnten Gefühls ab und zu die Augen zukneifen muss.

Einer, der das Barfussgehen lebt und liebt, ist Thomas Infanger vom Engelberg Trail Hotel. Privat wie auch mit seinen Gästen ist er oft auf Trails unterwegs und trägt dabei natürlich Schuhe. «Mir helfen starke Fussmuskeln beim Laufen», sagt der Engelberger. Deshalb zieht er praktisch nach jedem Training die Schuhe aus oder macht den Barfusswanderweg in die Brunnihütte, um so seine Füsse zu entspannen und die Muskeln zu stärken. Für die nächste Sommersaison arbeitet er derzeit an einem Angebot, das seine Gäste mit Wellness für die Füsse verwöhnen soll. «Dazu gehören Barfusswanderungen im Brunnigebiet, aber auch Fussreflexzonenmassagen oder Gymnastik.» Wir sind gespannt und sagen schon jetzt: Schuhe ausziehen und loslaufen!


Text: Andrea Hurschler
Bilder: Engelberg-Titlis Tourismus