Engelberg Blogs

Das Gebiet gilt bei Wanderern und insbesondere bei Freeridern als Geheimtipp. Die Sesselbahn ist inzwischen sogar ins Bundesarchiv für seltene Bahnen aufgenommen worden. Eine schöne Anerkennung, die vielleicht noch ein paar Gäste mehr bringt, aber auch auf das Problem des Haldigrats hinweist. «Alles ist alt und die Bahn kostet eigentlich zu viel.» Ans Aufhören denkt Kurt trotzdem nicht. In ein paar Jahren, wenn er pensioniert ist, will er noch mehr Zeit ins Haldigrat stecken. Er hat Ideen, wie er das Restaurant ausbauen könnte. Auch wenn man Kurt irgendwie nicht verstehen kann, weshalb er das alles macht, versucht er es nochmals zu erklären: «Es ist eine Leidenschaft, mich fasziniert einfach das Ganze.» Aber als Gast ist es ja egal, weshalb Kurt den Sessellift betreibt – hauptsache er betreibt ihn – denn ohne das Haldigrat wäre die Region definitiv um einen schönen und genauso legendären Flecken Erde ärmer.