Engelberg Blogs

Die Alp Oberfeld liegt am Walenpfad zwischen der Brunnihütte und der Bannalp. Ob man nur für eine kurze Zwischenverpflegung im Alpbeizli oder gleich für eine Übernachtung im Massenlager oder der Suite bleibt, hier ist man der Natur nahe. «Die Ruhe da oben ist einmalig», schwärmt Rita, die nach Feierabend gerne die Vögel, die Natur, das Wetter beobachtet. Einen Fernsehen brauchen sie hier oben nicht, der Handyempfang ist schwach, gekocht und geheizt wird mit Holz und für ein bisschen Licht sorgen die Solarzellen auf dem Dach. 

Die Wasers sömmern 62 Pfauenziegen, eine seltene, jedoch robuste Bergrasse. «Zudem sind sie wahre Schönheiten mit ihrer attraktiven Farbe und dem schönen Kopf», schwärmt die Bäuerin. Dazu kommen elf Gitzis und zwei Geissböcke, sowie Muttervieh und drei Milchkühe. Auch zwei Schweine und Hunde sind auf der Alp. Neben den netten Gastgebern sorgen nicht zuletzt die Tiere dafür, dass sich insbesondere Kinder hier oben besonders wohl fühlen.