Eine Ausstellung in Engelberg

Die Ausstellung Backstage Engelberg findet vom 22. Juni bis 18. August 2024 an vorwiegend verborgenen Orten des alpinen Klosterdorfes Engelberg (OW) statt.

Auf Einladung der Kuratorin Dorothea Strauss zeigen rund 50 Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland ihre Werke – Gemälde, Zeichnungen, Installationen, Soundstücke, Objekte und Videoarbeiten.

So unterschiedlich die Werke auch sind – ein gemeinsames Thema haben sie: die einzigartige Kraft der Kunst, uns in verborgene Welten zu führen. «Der Zauber der Ausstellungsorte in Engelberg schafft einen faszinierenden Rahmen für die Erfahrung, dass die Beschäftigung mit Kunst dazu verhilft, neugierig zu bleiben und die Wirklichkeit unter der Oberfläche zu entdecken», sagt Dorothea Strauss über die Ausstellung.
Viele der gezeigten Kunstwerke werden extra für die Ausstellung entwickelt. Im Verlauf der Ausstellung erscheint ein Katalog (D/E).

Trägerschaft

Für die Ausstellung Backstage Engelberg wurde der gemeinnützige Verein Backstage Engelberg gegründet.

Dem Organisationskomitee gehören an:

Peter Kilchmann, Galerist;
Dorothea Strauss, Kuratorin der Ausstellung;
Martha Bächler, Engelberg;
Nicole Eller Risi, Museumsleiterin Tal Museum Engelberg;
Sina Filliger, Hotel Bellevue-Terminus (bis Ende März 2024);
Frank Henri Kurer, Kommission Attraktivierung Dorfzentrum;
Andres Lietha, CEO Engelberg-Titlis Tourismus AG;

Assistentin der Kuratorin: Andrea Strässler.

Wir danken herzlich

Die Realisierung der Ausstellung ist nur möglich, weil sie grosszügig unterstützt wird.


Peter Kilchmann, Stiftung Pro Humanitate, Gemeinde Engelberg, Kanton Obwalden, Engelberg-Titlis Tourismus AG, Ernst Göhner Stiftung, Vergabungsfonds Schweizerische Mobiliar Genossenschaft, centerVision AG, Titlis Bahnen, Hotelierverein Engelberg, Gewerbeverband Engelberg, Obwaldner Kantonalbank, Sparkasse Engelberg, Anian Kohler, à la Maison GmbH, zb Zentralbahn AG, und zahlreiche Gönnerinnen und Gönner.


Ausserdem unterstützen das Projekt die Verantwortlichen der verschiedenen Locations, die dem Verein Backstage Engelberg für die Ausstellung ihre Räume unentgeltlich zur Verfügung stellen: Hotel Bänklialp (historischer Eiskeller), Hotel Bellevue-Terminus (Erlensaal, Dachboden), Brunni-Bahnen Engelberg AG (Ochsenmatt Gadä), Forst Engelberg (Horbisstrasse 60, Engelberg) Hotel Engelberg (ehemalige Telefonkabine, ehemalige Kegelbahn), Hotel Hoheneck (Gemeinschaftsraum), Gemeinde Engelberg (Dorfstrasse, Viktoriagärtli), Hotel St. Josefshaus - Kloster Gastbetriebe (“Gädeli”), Hotel Kempinski Palace (Lobby), Kloster Engelberg (Altes Schlachthaus), Frank Henri Kurer (Schuhmacherhäuschen, Pfisterhuisli Gadä), Kurpark Engelberg, Ski Lodge (Pavillon), Tal Museum, Hotel Terrace (Fussgängertunnel, Bergstation historische Standseilbahn, Treppenhaus, Zimmer).

Wir danken zudem Studio Achermann, Zürich (Gestaltung), Druckerei Odermatt AG, Dallenwil (Drucksachen), Videocompany Zofingen (Technik Videokunst).

Become a Member of our BACKSTAGE Family

GÖNNER:IN CHF 4’000
Sie nehmen anlässlich der Preview am festlichen VIP-Dinner am 21. Juni 2024 in Engelberg teil. Sie erleben mit der Kuratorin eine exklusive Führung durch die Ausstellung. Sie erhalten eine Edition von Andriu Deplazes (siehe nachfolgende Abbildung, limitierte Auflage) und die Ausstellungspublikation, in der Sie als Förderin/Förderer genannt werden.


FREUND:IN CHF 1’000
Sie erleben mit der Kuratorin eine exklusive Führung durch die Ausstellung mit einem anschliessenden Apéro und erhalten die Ausstellungspublikation.

Gönner werden